Kaffeevollautomaten im Internet ersteigern

Wer träumt nicht davon morgens nach dem Aufstehen oder der Ankunft im Büro einen leckeren, heißen Kaffee zu genießen? Nur die wenigsten dürften davon abgeneigt sein. Besonders dann nicht, wenn verschiedene Varianten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder Espresso aus einer Maschine gezaubert werden können. Man spricht bei diesem Wunderwerk der Technik von einem sogenannten Kaffeevollautomaten.

Immer genau das, was Sie sich gerade wünschen

Ein solcher Kaffeevollautomat verbindet die vielen Vorteile von frischem Kaffee miteinander. Es ähnelt ein wenig dem Job des modernen Barista, der den Kaffee auf Bestellung frisch macht. Die Bohnen werden erst dann gemahlen, wenn sie gebraucht werden und die Milch wird bei Bedarf aufgeschäumt. So entsteht ein vollkommen neuer Kaffeegenuss auf Knopfdruck – und das überall.

Weiterlesen Kaffeevollautomaten im Internet ersteigern

Onlineshops nach dem Brexit – Warenverkehr bedeutet steigende Kosten

Die Auswirkungen des Brexit sind auf der politischen Ebene noch kaum abzusehen – auf der wirtschaftlichen könnten sie derweil im besten Fall zusätzliche Komplikationen und im schlimmsten Fall Verluste in Milliardenhöhe bewirken.

Neben der Industrie ist der Onlinehandel davon überdurchschnittlich betroffen, denn er macht einen großen Anteil an den Transaktionen zwischen Deutschland und Großbritannien aus. Probleme können sich auch für einige Rechtsformen von Unternehmen ergeben, da diese mit dem Ausscheiden Englands nicht mehr der gemeinsamen Rechtsprechung unterstehen.

Die Kosten für den Onlinehandel steigen an

In jedem Fall werden sich die Konditionen mit dem Brexit deutlich verändern. Seit dem Ausscheiden aus dem europäischen Handelsraum kann das Königreich wieder Zölle und Einfuhrsteuern auf den grenzüberschreitenden Handel erheben. Der Einkauf von Waren aus Deutschland würde dadurch für Kunden aus dem Vereinigten Königreich wesentlich unattraktiver. Umgekehrt verteuern sich auch Bestellungen für Händler, die ihre Ware von dort beziehen. Betroffen sind auch Internetauktionen, die auf unterschiedlichen Plattformen angeboten werden.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind von einem solchen Schritt betroffen, da sich für diese eine strategische Partnerschaft mit ausländischen Firmen außerhalb der EU kaum rentiert. Eine logische Konsequenz eines solchen harten Brexits wäre deshalb für viele, sich aus diesem Geschäft vollständig zurückziehen. Weitere Probleme entstehen bei immateriellen Gütern wie Software. Unterschiedlichen Bedingungen etwa für den Datenschutz könnten Entwicklungen aus dem Königreich für den europäischen Markt ohne weitere Anpassungen unbrauchbar machen.

Im Onlinehandel setzen viele kleine Start-ups auf Dropshipping, um die eigenen Kosten gering zu halten. Dabei werden Produkte nicht direkt am Standort produziert oder gelagert, sondern nach Bedarf direkt von einem Großhändler eingekauft und auch verschickt. Bei einem Standort in Großbritannien erhöhen sich die Kosten für eine solche Struktur deutlich. Entscheidend ist auch, dass die Möglichkeit zu einer britischen Niederlassung in Form einer Limited Gesellschaft wegfällt.

Weiterlesen Onlineshops nach dem Brexit – Warenverkehr bedeutet steigende Kosten

Wie Blogger den Internethandel beeinflussen

handelsplateau-bloggerZahlreiche Studien konnten belegen, dass Blogger Konsumenten mehr beeinflussen als traditionelle Medien. Heute wird der Internethandel von sogenannten Influenzern geprägt, zu denen auch zahlreiche bloggende Menschen gehören.

Für große Marken geht es im Netz verstärkt darum, Influenzer für sich zu gewinnen, um die eigenen Produkte besser vermarkten zu können. Auf Twitter & Co. Wird um ihre „Zuneigung“ geradezu gebuhlt. Dennoch hat dieses Medium gegenüber Blogs einige Nachteile. Während über Twitter überwiegend kurzlebige News verbreitet werden, bieten gute Internetblogger ihren Lesern einen Mehrwert.

Sie twittern zwar auch, doch sie kommunizieren authentisch und oft sogar dialogbereit mit ihren Followern. Deshalb erhalten viele von ihnen dauerhaft hohe Aufmerksamkeit. Kunden nehmen vor allem ihre Produktbewertungen ernst. Fast jeder, der im Internet kauft, informiert sich vorher über das gewünschte Produkt. Deshalb haben Produkttests sehr hohen Zuspruch. Beliebte Produkttester, die ihr Webangebot zusätzlich mit News, Fakten und spannenden Stories anreichern, sind die erfolgreichsten Vertreter dieser schreibenden Gruppe.

Modeblogs verdeutlichen die hohe Überzeugungskraft

Als Meinungsführer steuern viele Blogger unser Kaufverhalten unmittelbar. Zwar gab es die Opinion Leader schon immer, doch mit dem Web 2.0 haben sich die Möglichkeiten exorbitant gesteigert. Coole, angesagte Leute tragen Kleidung, die wir fortan auch möchten. Kosmetikexperten testen Make-up und Parfum, das wir ebenfalls in unser Bad stellen möchten. Opinion Leaders besitzen Charaktereigenschaften, dank derer sie andere leichter beeinflussen können. Immer haben sie eine positive Ausstrahlung, darüber hinaus ist ihr soziales Netzwerk groß und sie teilen ihre Meinung liebend gerne und oft.

Weiterlesen Wie Blogger den Internethandel beeinflussen

Auktionsportale – Für viele ein Freizeitvergnügen

auktionshaus-handelFür viele anspruchsvolle Verbraucher gibt es wohl kaum etwas Aufregenderes, als für relativ kleines Geld ein echtes Schnäppchen zu ergattern. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich online Auktionen bei Auctionata zum Beispiel einer nahezu stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen. Und in der Tat wird bei http://auctionata.de eine beeindruckende Angebotsvielfalt offeriert, die Ihresgleichen sucht.

Eine derartig bekannte Handelsplattform punktet nicht nur durch ihr hochattraktives Preisgefüge, sondern gleichwohl durch die zum Teil außergewöhnlichen Produkte: Highlights, die – zumindest zu einem derartig günstigen Preis – wohl kaum jemand sein Eigen nennt. Und so sind diese Auktionen im Internet stets mit einer Menge Nervenkitzel verbunden. Gilt es doch im Zuge dessen immer auch das Risiko in Kauf zu nehmen, dass einer der anderen User, die ebenfalls mit von der Partie sein wollen, schneller ist, als man selbst.

Nicht selten können bereits wenige Sekundenbruchteile entscheidend sein: Wer wird das „Rennen“ machen? Wer wird aus dem heißen Preiskampf letztlich als Sieger hervorgehen?

Die Spannung steigt

Auctionata ist ein im world wide web bekanntes Auktionshaus, in dem jeder interessierte User ganz nach Lust und Laune die Möglichkeit hat, an „echten“ Auktionen – gleich, welcher Art – teilzunehmen. Spannung und Aufregung – das sind in erster Linie die Aspekte, die dieses hervorragende System so einzigartig machen. Erwähnenswert ist darüber hinaus vor allem, dass Auctionata über ein patentiertes Echtzeit-System verfügt, mit dem die User bei den Online-Saalauktionen von mannigfaltigen Vorteilen profitieren.

Weiterlesen Auktionsportale – Für viele ein Freizeitvergnügen

eBay – Die Mutter des Internethandels

Handel im Internet <> eBay

Wenn man von Internethandel spricht, dann kommt man um den Namen des grössten Internet-Auktionshauses der Welt natürlich nicht umhin. Wir haben hier in der Redaktion mal eine spontane Umfrage erstellt: „Wie alt ist das Unternehmen eigentlich?“. Die meisten Schätzungen reichen von Mitte bis Ende der 80er.

Internetauktionen seit 1995

Wenn man sich den ebay-wikipedia-Artikel einmal anschaut wird man feststellen, dass es „erst“ im Jahr 1995 gestartet ist. Dennoch hat einen das Unternehmen natürlich von den Kinderschuhen des Internet an begleitet und es gibt wohl kaum einen Menschen auf der Welt der hin und wieder im Internet unterwegs ist, der eBay noch nicht besucht hat. Wenn man zum Beispiel auf archiev.org nach alten Versionen der Seite sucht findet man schon ganz interessante Bilder wie den Screenshot auf der rechten Seite aus dem Jahr 2000.