Die Zukunft des Einzelhandels

handelsplateau-WarenpraesentationDie rasanten Zuwachsraten im E-Commerce verunsichern die Einzelhändler:
wie sollen sie gegen die jährlich 20prozentigen Umsatzsteigerungen, die ständige Verfügbarkeit der Waren und die billigen Preise im Online-Handel bestehen?

Der Ratschlag der Experten hinsichtlich der Strategie für die Zukunft des Einzelhandels besteht vor allem in der Stärkung der Kompetenzen vor Ort: direkte und indirekte Kommunikation, umfassende Beratung und das „Erlebnis Einkauf“.

Ein gutes Beispiel, wie die positive Beeinflussung der Kunden am Point of Sale funktioniert, findet sich in einem Artikel in den Westfälischen Nachrichten. Denn schon mit dem Ladenbau entscheidet sich das Kaufverhalten.

Die Organisation hinter der Präsentation

Große Lebensmittelmärkte machen es vor: Sie bieten nicht nur ihre Ware zum Abverkauf an, sondern platzieren sie auch nach Absatzzielen. Blickfänger, Werbung und Aktionsposten kommen hinzu sowie die gesamte Palette des psychostrategischen und psychotaktischen Handelsmarketings.

Insgesamt wird eine Atmosphäre erzeugt, die verkaufspsychologische Aspekte aktiviert und die Kaufentscheidung des Kunden lenkt.

Um eine solche verkaufsfördernde Atmosphäre zu realisieren, braucht es Experten mit der entsprechenden Spezialisierung. Sie erarbeiten nicht nur für die großen Handelsketten Analysen, nach denen die Produkte strategisch positioniert werden, sondern realisieren diese Konzepte im gesamten Einzelhandel.

Denn passgenaue Verkaufsflächen und optimale Warenpräsentation sind in jeder Größenordnung möglich.

Logistik vom Fachmann

Am Anfang steht eine Analyse der Absatzziele und -wertigkeiten des jeweiligen Händlers. Der zur Verfügung stehende Raum wird dazu ins Verhältnis gesetzt. Aus dieser Konstellation ergibt sich die Ausgestaltung der Verkaufsfläche.

Dabei geht es nicht nur Regale und Warenpodeste, sondern auch um die Wegeführung, Sichtachsen, Fußbodenbelag, Farben oder Beleuchtung. Alles wird bis in das kleinste Detail geplant, jedes Element wird nach den Vorgaben des Verkaufskonzepts gefertigt. Zu bewährten Standardlösungen kommen auch immer speziell für diesen Laden hergestellte Elemente.

Dafür werden ausschließlich qualifizierte Fachkräfte eingesetzt, vom Innenarchitekten bis zum spezialisierten Tischler. Auch die Montage der Elemente und Aufstellung der Einrichtung vor Ort übernehmen professionelle Innenausbauer. Schließlich muss nicht nur jedes einzelne Modul perfekt wirken, sondern sich ebenso in das Zusammenspiel der verschiedenen Ebenen einpassen. Nur so entsteht die stimmige Verkaufsatmosphäre.

Bild von weltbildschweiz via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.