arbeitsplaetze-im-internethandelEs ist der am stärksten wachsende Markt: das Internet. Während früher nur wenige Firmen ihre Produkte oder Dienstleistungen zaghaft auch über das Internet anboten, gibt es heute eine Vielzahl von Firmen, die gar keinen anderen Vertriebsweg mehr wählen. Onlineshops machen Millionenumsätze und die Konsumenten freuen sich an der permanenten Verfügbarkeit aller Produkte.

Im Internet lassen sich die Preise schnell vergleichen, mit wenigen Klicks ist das eingekauft, was früher einen ganzen Shoppingtag in der Stadt in Anspruch genommen hat, und bequem nach Hause geliefert werden die Einkäufe auch noch. Kein Wunder also, dass der Internethandel boomt und ein Ende dieses Wachstumsmarktes bisher nicht in Sicht ist.

Dieser Anstieg führt auch zu einem vermehrten Bedarf an Arbeitskräften mit entsprechender Ausbildung oder Berufserfahrung. Benötigt werden insbesondere Programmierer, die die Onlineshops im Backend betreuen, Contentmanager, die die interessanten Inhalte des Shops niederschreiben und optisch aufbereiten, Grafiker für das Design, Suchmaschinenexperten, PR-Fachkräfte für die Markenkommunikation und Vertriebsmitarbeiter, die für den ständigen Nachschub an Waren sorgen. Viele verschiedene Berufsfelder, sie alle sind inzwischen auch im Internet zuhause.

Wer eine Stelle in diesen Bereichen sucht, der findet sie zum Beispiel durch einen Klick zur Seite mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stellenausschreibungen.   Ein großer Vorteil des Internethandels ist für die Beschäftigten, dass sie häufig zumindest einen Teil ihrer wöchentlichen Arbeitszeit auch von zuhause aus erledigen können. Dadurch, dass die Erstellung von Inhalten, die Programmierung, die Markenkommunikation und die SEO-Optimierung und Erstellung von Grafiken internetbasierte Arbeiten sind, können diese Tätigkeiten in vielen Firmen inzwischen vom heimischen Arbeitsplatz aus erledigt werden.

Dies ist unter anderem auch für Mütter praktisch, die zuhause sein möchten, wenn ihr Kind aus dem Kindergarten oder der Schule kommt. Nicht für alle Berufsbilder, die im Internethandel gefragt sind, gibt es spezielle Ausbildungen oder Studiengänge. Eigeninitiative, autodidaktisches Lernen und entsprechende Weiterbildungen machen hier oft den Berufseinstieg aus und die Chancen zur Weiterentwicklung sind groß.

Bild von eschipul via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.