Handeln mit binären Optionen – Was ist das?

Immer mehr Menschen sind nicht nur fasziniert von der Börse und den realisierbaren Gewinnen, sondern wollen sich auch ein Stück des Kuchens sichern. Binäre Optionen bieten einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Welt des Handels. Die verschiedenen Plattformen bieten intelligente Software an, die bei der Entscheidung unterstützend mitwirkt und berät.

Wie funktioniert es?

Binäres Traden ist die einfachste Form der Partizipation an der Börse. Ohne Depot kann Geld auf Kurse und ihre Entwicklung gesetzt werden. Ob Rohstoffe, Unternehmen oder sonstige Aktien, wer den Kursverlauf für die nächsten sechzig Sekunden voraussagen kann, erhält seinen Einsatz und einen Bonus zurück, der in der Regel um die 85% beträgt.

Es muss lediglich vorausgesagt werden, ob der Kurs über oder unter dem derzeitigen Wert liegen wird, die Höhe der Veränderung ist dabei egal. Wer jedoch daneben liegt, verliert seinen gesamten Einsatz und geht leer aus. Diese Art des Handels mit Aktien ist also höchst riskant und kann hohe Gewinne, wie auch Verluste bringen.

Die geeignete Plattform

Genau wie es zum herkömmlichen Kauf von Aktien ein Depot braucht, müssen Anwender zum binären Trading einen Account bei einer Handelsplattform eröffnen, wie zum Beispiel EuroProTrader.de. Die Höhe des ersten, verpflichtenden Einsatzes variiert zwischen den Anbietern stark, ein Vergleich lohnt sich. Auch die Kosten der einzelnen Handelssoftwares unterscheiden sich erheblich. Einige bieten mehrmonatige Probezeiten, andere kosten noch vor dem ersten Trade eine Mitgliedschaftsgebühr. Wer handeln mit binären Optionen interessant findet, sollte einen Blick auf die AGBs der einzelnen Anbieter werfen und Erfahrungsberichte lesen. Einige Handelsplattformen bieten eine intelligente Software, die die eigenen Erfolgschancen erhöhen kann.

Nur Glücksspiel?

Binäre Optionen sind mehr als Glücksspiel. Wer den richtigen Riecher hat und das System durchschaut, kann tatsächlich hohe Gewinne einfahren und sein Kapital vervielfachen. Wer jedoch zu oft daneben liegt, kann sein gesamtes Kapital verlieren. Die kurze Trade-Dauer von nur etwa sechzig Sekunden macht genaue Kenntnisse der aktuellen Wirtschaftslage überflüssig, es ist jedoch etwas mehr Glück vonnöten, als bei der Anlage auf 25 Jahre.

Bild: stockunlimited / Finance, advice, financial advisor. / ID 1725381

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.