Neuer Online-Marktplatz für Transporte aller Art

Ganz nach dem Erfolgsmodell von Ebay ist nun eine US-Firma dabei, die deutsche Logistikbranche mit Auktionen im Internet für sich zu erobern: die Rede ist von uShip, einem texanischen Unternehmen, das sich auf die Organisation von Schwertransporten spezialisiert hat – mit einem ausgeklügelten Verfahren.

An dem Online-Handelsplatz können sowohl Transportunternehmen als auch Privatpersonen teilnehmen. Die Idee: es werden Transportaufträge unter Angaben von Eckdaten (Art des Frachtguts, Gewicht, Maße, Abhol- und Zielort) von den Benutzern eingegeben, worauf registrierte Speditionen ihren günstigsten Preis bieten können. Der Spediteur mit dem niedrigsten Gebot erhält den Auftrag.

Ebenso werden bei uShip auch Transporte online gestellt, die nicht maß- oder oder gewichtsgerecht sind (sogenannte Schwer- oder Sondertransporte). Ob eine Firma also einen Tank, einen Kran, Betonträger oder sonstiges Schwergut deutschland- oder weltweit versenden muss, die Online-Frachtbörse setzt Maßen und Gewicht hier keine Grenzen.

Besonders die überdimensionalen Transportunterfangen haben nun auch das Fernsehen angezogen: die US-Serie „Shipping Wars“, wo Speditionskandidaten auf uShip.com besonders sperrige oder schwere, bisweilen äußerst sonderbare Lieferaufträge ersteigern (das kann von einer lebensgroßen Dinosaurierstatue über einen Militärpanzer bis hin zum Transport von Giraffen reichen), ist nun auch im deutschen Fernsehen auf dem Biography-Channel zu sehen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.